Share on linkedin
Share on xing
Share on twitter

Warte nicht! Es wird nie der richtige Zeitpunkt sein!

Wie in der Einleitung meines Newsletters bereits geschildert, geht es vielen von uns so, dass wir bestimmte Themen, Wünsche und Träume vor uns her schieben, weil wir glauben, es wäre noch nicht der richtige Zeitpunkt.

Genauso sieht es bei den IT Projekten aus.
Nicht wenige schieben die Modernisierung der vorhandenen IBM i, VB6 oder anderer Alt Anwendungen endlos vor sich her und meinen, dass das in Zukunft bestimmt noch leichter oder besser wird bzw. sind sich nicht sicher, ob der gewählte Weg wirklich zukunftsfähig ist.
Das Argument, dass andere Projekte eine höhere Priorität haben, kommt natürlich noch dazu…

Dann kommt plötzlich ein neuer Geschäftsführer, Vorstand oder IT Leiter daher und wirft „das alte Zeug“ über Bord, um mit einer „modernen“ Standardsoftware das Unternehmen ins Zeitalter der Digitalisierung zu führen.
Oder noch schlimmer – plötzlich ziehen die Mitbewerber mit völlig neuen Möglichkeiten an einem vorbei und ein Kunde nach dem anderen wechselt…

Hätte man über all die Jahre ein Programm nach dem anderen Modularisiert, neue Möglichkeiten der Programmiersprache, des Frameworks oder der eingesetzten Entwicklungstools Stück für Stück verwendet, eine Tabelle nach der anderen auf die aktuellen Gegebenheiten angepasst und ein neues Programm nach dem anderen auf eine andere Oberflächentechnologie umgestellt, wäre man besser auf solche „Herausforderungen“ vorbereitet.
Dann ist es i.d.R. aber zu spät und man wünscht sich, vorher gehandelt zu haben.

Leider habe ich das in meinen 21 Jahren Selbstständigkeit schon sehr oft erlebt und es ist immer wieder Schade, wenn man zusehen muss, wie es dennoch immer wieder praktiziert wird.
Auf der anderen Seite gibt es dann die Firmen, die irgendwann in die o.g. Situation geraten und dann panisch irgendeine Modernisierungsstrategie wählen, die sie im schlimmsten Fall noch in eine Sackgasse führt (s. mein Beitrag „Drum prüfe, wer sich ewig bindet – Modernisierung in die Sackgasse“).

Deshalb sollten Sie mit jemandem über Ihre Modernisierungsstrategie reden, der idealerweise einen Überblick über die verschiedenen Möglichkeiten hat und Ihnen die Vor- und Nachteile für Ihre spezifische Situation aufzeigen kann.

Gerne stehe ich für diese Themen zur Verfügung und unterstütze Sie mit meiner mittlerweile mehr als 28 jährigen Erfahrung in diesem Bereich. Da ich mit keinem Anbieter oder Technologie einen Knebelvertrag habe, kann ich als unabhängiger Berater mit Ihnen die bestmögliche Lösung für Ihr Unternehmen erarbeiten – und glauben Sie mir – diese sieht bei fast jedem Unternehmen anders aus.

Sie sind an einer Zusammenarbeit, Schulung oder Beratung in diesem Bereich interessiert?
Kein Problem.
Schreiben Sie mir einfach.

Ich freue mich auf Ihre Mitteilung unter 
Email: mal@mlitters.com

oder rufen Sie mich einfach an.

Kommentar verfassen

Für Newsletter registrieren

Bleiben Sie immer auf dem Laufenden und erhalten Sie meine News rund um die IBM i und sonstigen IT Themen.